Südtirol Blog

Weil es hier so schön ist

Die Amerikaner nennen sie Hoodoos – und so witzig sich das Wort anhört genauso merkwürdig sehen sie aus. Erdpyramiden sind riesige, schlanke Erdsäulen, die oben drauf einen Feldstein haben. Man möchte meinen, er müsste jeden Moment herunterfallen. Doch ist es genau der, der diese Erdsäulen vor noch mehr Verwitterung und damit Zerfall schützt. Sie bestehen aus weichem Gestein wie Vulkan, Tuff oder Moränenlehm. Wind, Regen und Trockenheit haben aus ihnen in Jahrtausenden diese schlanken Gebilde geformt. Man findet sie weltweit, doch in Europa sind sie einzigartig in den Alpen. In Ritten bei Bozen, in der Meraner Umgebung und am Rosengarten-Latemar kann man ihnen auf Wanderwegen begegnen. Der Fotoapparat sollte gezückt sein, denn sie sind ein einmaliges Schauspiel!

Der Toblacher See arrow-right
Next post

arrow-left Wellnesshotel Dolomiten Moseralm
Previous post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.