Südtirol Blog

Weil es hier so schön ist

Posts in the Sehenswert category

Eigentlich ist Andreas Hofer ja ein südtiroler Freiheitskämpfer gewesen, aber in seinem Namen findet natürlich der eine oder andere Event statt. So auch der Andreas Hofer Volkslauf. Am 3. Juni wird in St. Martin im Passeiertal gelaufen. Der Lauf ist aufgeteilt für Erwachsene und für Kinder, letzterer ist kürzer und leichter. Zudem bekommen alle Teilnehmer ein interessantes Startpaket mit allerlei Überraschungen. Mit zum Programm kommt auch Nordic Walking für Männer und Frauen. Zu dem reichhaltigen Rahmenprogramm gehört ein Frühschoppen sowie ein großes Kinderfest. Es gibt eine Siegesehrung und natürlich ist auch bestens für das leibliche Wohl gesorgt. Der Startschuss fällt um 10.15 Uhr auf dem Festplatz von St. Martin am 3. Juni. Viel Spaß!

Giro d’Italia

Es ist wieder so weit: Radfans versammeln sich im Pustertal und verfolgen den Giro d’Italia hautnah. Das Dorf Pfalzen ist bereits das dritte Mal Ziel einer Etappe des größten Radevents des Landes. Am 22. Mai wird in Limone am Gradasee gestartet. Geradelt wird dabei über Trient, Bozen und Brixen bis ins Pustertal. Hier werden die Radsportler gegen 17 Uhr erwartet. Diese haben dann gut 174 Kilometer zurückgelegt. Am nächsten Tag geht es dann weiter nach Cortina d’Ampezzo, wobei vier Dolomitenpässe erobert werden dürfen. Insgesamt müssen die Radfahrer bei dem diesjährigen Giro d’Italia ganze 3.476 Kilometer zurücklegen. Auf das Ergebnis kann man gespannt warten. Und in Pfalzen dann einmal dabei sein und seinen Favoriten anspornen.

 

Die Bozner Filmtage

Vom 18. bis zum 22. April stehen wieder die Bozner Filmtage an. Sie zeigen hauptsächlich Filme, die wenig Chancen haben, in einem Kino gezeigt zu werden. Außerdem zeigen sie, was alles so auf lokaler Ebene in der Filmbranche passiert. Es werden insgesamt sechs neue Filme, aus Italien, Österreich, der Schweiz und Deutschland vorgestellt. Sie konkurrieren um den Preis des Südtiroler Landes für den besten Spielfilm. Aber auch das Publikum kann bewerten und entscheidet den Publikumspreis. Zusätzlich gibt es den Preis der Stiftung Südtiroler Sparkasse für den besten Dokumentarfilm. Der Veranstaltungsort ist der Filmclub in der Dr.-Streiter-Gasse 8/D. Um wieviel Uhr die jeweiligen Filme laufen kann man sich online oder direkt beim Filmclub informieren.

Auch wenn es draußen schon nach Frühling aussieht, so liegt doch noch Schnee in hohen Lagen. Es ist kalt und Skilaufen ist noch absolut angesagt. Der Ötzi – Alpin – Marathon ist ein Extremmarathon und wird dieses Jahr am 13. und 14. April das neunte Mal ausgetragen. Der Wettkampf steht unter dem Motto ‚Von der Blüte zum Gletscher‘ und umfasst insgesamt drei Disziplinen: Mountainbiken, Skitourengehen und Laufen. Diese werden entweder einzeln oder im Dreierteam gemeistert. Insgesamt ist die Strecke 42,2 Kilometer lang und es werden 3.242 Höhenmeter überwunden. Die Strecke geht von Naturns über das Schnalstal bis hin zur Grawand-Gletscherbahn-Bergstation. Davon sind 24,2 Km Mountainbike, 11,8 km Laufen und 6,2 km Skitourenstrecke. Für Teilnehmer und Zuschauer eine spannende Aktion mit bestimmt vielen Überraschungen.

Man muss sich nur besondere Dinge einfallen lassen und schon funktioniert es! In diesem Fall ist es die ‚Schupf‘ beim Sessellift Breiteben in St. Walburg im Ultental. Die bietet etwas ganz besonderes an: einen Begrüßungstrunk zum Aufwärmen und als Muntermacher. Von 12 Uhr bis 13 Uhr jeden Montag bis zum 09. April gibt es hier einen aufwärmenden Drink, der gute Laune verbreitet.
Ein besonderes Highlight ist auch das Eisstockschießen und die Eisdisco in Pfelders im Passeiertal. Auf dem Natureislaufplatz kann man jeden Dienstag bis zum 03. April zu Discomusik Schlittschuhlaufen, Eisstock schießen oder Broomball spielen. Ab 20.30 Uhr Schlittschuhe können ausgeliehen werden und für die Gaumenfreuden ist ebenfalls gesorgt. Die Natureisbahn ist täglich von 10.00 bis 24.00 Uhr geöffnet.

Das Frühlingstal liegt beim Großen und Kleinen Montiggler See in einem Landschaftsschutzgebiet bei Eppan an der Weinstraße. Das Tal ist bei Wanderern und Naturliebhabern sehr beliebt, denn bereits im Februar, wenn alles noch kahl und trostlos aussieht, kleidet es sich mit einem Meer aus Blüten. Leberblümchen und Schneeglöckchen legen einen blau-weißen Teppich zu Füßen der Bäume, entlang des kleinen Angelbach und verzücken nicht nur die Wanderer, sondern auch die Insekten, die ihre erste Nahrungsquelle hier finden. Veilchen, Windröschen und Scharbockskraut prägen später das Blumenbild. Wer das Frühlingstal entdecken möchte, sollte gut drei Stunden für die Durchwanderung einkalkulieren. Man beginnt und endet dabei oberhalb des Kalterer Sees. Wichtigste Utensilie, die man mitbringen sollte: einen Fotoapparat!

Südtirol steht für saubere Luft, unvergleichliche Berglandschaft, Wiesen und einsame Dörfer, Wandertouren und Kletterspaß. Doch ist Südtirol auch reich an tollen Events, ob Sport, Musik, Film oder Theater – hier ist einfach immer etwas los. Die Top-Events in Südtirol ziehen Tausende von Besuchern aus nah und fern an, sie sind international und um den besten Platz zu ergattern, muss man sich rechtzeitig anmelden.

Großer Preis von Meran Forst – 26. September 2010

Pferderennen gibt es nicht nur in England. Der Große Preis von Meran Forst wird seit 1935 ausgetragen und die Rennstrecke gehört zu den anspruchsvollsten in Europa. Jeder Pferdebesitzer möchte hier einmal seinen Springer ganz vorne sehen. Ein internationales Rennen, das alle Pferdesportbegeisterten in Atem hält. Offizielle Seite zur 71. Ausgabe von 2010.

CAI-DOM Mountainbike Down Hill Race – Brixen Sa, 25.09. – So, 26.09.1020

Gut 2.000 Höhenmeter müssen die Mountainbikefahrer auf dem Downhill und Uphillrennen bewältigen. Ein internationales Wettrennen, das vom Plosegipfel bis zum Domplatz in Brixen geht – und umgekehrt. Ein Top-Event, das kein Radsportfan verpassen sollte!  Zur offiziellen Seite

The Chippendales – Bozen 08.10.2010

Frauen aufgepasst! Die Chippendales kommen. Bozen wird am 08. Oktober wahrscheinlich zur weiblichsten Stadt, denn die schönsten Männer sind ‚in town‘. Sie tanzen und strippen für ihre weiblichen Fans was ihr perfekter Body hergibt.

Rainhard Fendrich (A) – Di, 26.10.2010

Rainhard Fendrich, bekannter Liedermacher aus Österreich, gibt Ende Oktober ein Debüt in Steinegg. Zusammen mit Dieter Kolberg wird er sein Publikum schnell in seinen Bann ziehen. Wer gute Musik und vielsagende Texte liebt, wird begeistert sein!

International Mountain Summit®, Südtirol – Di, 02.11. – So, 07.11.2010

Ein Gipfeltreffen auf dem Gipfel! Vom 02. bis 07. November 2010 kommen Bergsteiger, Bergbegeisterte und Fachreferenten aus aller Welt in Brixen zusammen, um den Berg zu feiern, zu diskutieren, in allen seinen Facetten zu erleben. Nachwuchskletterer, Alpinisten und Bergfreunde treffen sich zu Wandertouren, Fachsimpeln in Konferenzen, Referaten und vielem mehr. Informationen gibt es auf der offiziellen Seite.

Merano International Winefestival – Meran 5./6./7./8. November 2010

Zu den exklusivsten, elegantesten önogastronomischen Events Europas gehört das Merano International Winefestival. Hier geht es um die edelsten Tropfen Italiens und international, um den Weinanbau und Köstlichkeiten der Sterneköche. Im Meraner Kurhaus treffen Gourmets auf Winzer und lassen ihren Gaumen verwöhnen.

FIS Ski World Cup in Gröden/Alta Badia: Super-G-Herren – 17. – 18. Dezember 2010

Der FIS Ski World Cup in Gröden in Alta Badia gehört zu den Top Events im Skilauf. Das Super-G-Herren findet am 17. bis 18. Dezember statt und zieht eine große Anzahl skibegeisterter Zuschauer an.

FIS Ski World Cup in Gröden/Alta Badia: Abfahrt Herren – 17. – 18. Dezember 2010

Teil des FIS Ski World Cup in Gröden ist die Abfahrt der Herren. Hier auf der Sellarunde treffen sich internationale Abfahrts-Skifahrer und zeigen ihr Können.

Er sieht schon etwas unheimlich aus, der Reschensee mit seinem hohen Kirchturm, der da so aus dem Wasser ragt und eher an einen mahnenden Zeigefinger erinnert. Vielleicht gar nicht zu Unrecht, denn der historische Kirchturm steht unter Denkmalschutz und durfte als einziges von dem ganzen ursprünglichen Dorf Alt-Graun stehen bleiben, bevor es überflutet wurde. Dafür bekommt er jetzt nasse Füße und steht eher einsam und verlassen in der großen Pfütze. Doch für alle, die sich weniger für den Kirchturm interessieren, ist der See und seine Umgebung interessant. Denn man kann wunderbar um ihn herum wandern, an ihm die alpine Natur entdecken. Im Winter friert der Reschensee zu und erfreut unzählige Schlittschuhfahrer. Der See ist künstlich, bestehen aus zwei natürlichen Seen, dem Reschensee und dem Mitterer See, die zusammen geflutet wurden. Heute gehört auch Angeln zum beliebten Sport am Reschensee, wo Hecht, Renke, Barsch und Forelle gefangen werden können.

Schutzhütten findet man fast überall in den Alpen. Sie stehen oftmals im unwegsamen Gelände, wo Wanderer und Kletterer sich aufhalten, aber keine größeren Ansiedlungen sich befinden. Sie heißen im italienischen Rifugio, in der Schweiz werden sie auch Hospiz genannt und auf französisch Refuge. Hier kann man Schutz im Falle eines Unwetters finden, kann übernachten und sich etwas kochen und manche sind sogar bewirtschaftet. Sie dienen dem privaten Wanderer oder Bergsteiger genauso wie dem professionellen, Wildhütern oder ähnlichen. Die ‚besser‘ ausgestatteten sind wie kleine Hotels bzw. Restaurants, in denen man einkehrt, sich stärkt und weiter wandert. Geschichtlich gesehen gab es sie schon vor Jahrhunderten, doch heute werden sie oftmals zu touristischen Zwecken genutzt. Es gibt sie im gesamten Alpenraum.

Auf über 1.100 Meter Höhe liegt der Toblacher See in der gleichnamigen Gemeinde im südtiroler Pustertal. Mit seinen 4,5 km Umfang gehört er nicht zu den kleinsten im Alpenraum. Er entstand durch mehrere Bergstürze und ist heute Ausgangspunkt zahlreicher Wanderungen – auch in die beiden Naturparks Sextener Dolomiten und Fanes-Sennes-Prags. Damit er nicht versandet oder zuwächst ,wird er immer wieder gepflegt. Im Sommer kann man hier herrliche Bootstouren machen, mit dem Pedalo fahren oder am Ufer pikniken. Im Winter hingegen friert er komplett zu und Curling und Eislauf sind beliebte Freizeitbeschäftigungen. Ein Zeltplatz ermöglicht es, an ihm zu nächtigen, einige Restaurants sorgen für das leibliche Wohl. Toblach ist der nächste größere Ferienort, von dem man leicht an den See kommt.