Südtirol Blog

Weil es hier so schön ist

Seis, Laranzer Wald - panoramioEs ist Pilzzeit. Jetzt gibt es überall Pilzgerichte, viele gehen hinaus in die Wiesen und Wälder und suchen nach diesen einzigartigen Leckereien. Ich war auf dem Pilzweg auf der Seiser Alm unterwegs.

Meine Wanderung ging dieses Mal auf die Seiser Alm, unter anderem auf den Pilzweg. Er ist nur sehr kurz, knapp mehr als einen halben Kilometer und an sich eigentlich auch schnell zu gehen. Doch man hält sich länger auf, um zu lernen, zu suchen und zu entdecken.

Los gegangen sind wir am Sportplatz Laranz in Telfen. Hier findet man die Beschilderung ‚Pilzweg‘, der man nur folgen braucht. Es ist ein Naturerlebnispfad, der durch den Laranzer Wald geht. Überall findet man Schautafeln, auf denen man die verschiedenen Pilzarten, die man hier findet, sehen kann. Aber auch sonstiges.
Pilze wie Fliegenpilz, Knollenblätterpilz oder Pfifferling werden hier gefunden. Aber auch der Steinpilz und Champignon ist vertreten.
Ich laufe zusammen mit Freunden, die Pilzsucher sind und genau wissen, welchen man essen kann und von welchem man lieber die Finger lässt. Und so werde ich sanft in die magische Welt der Pilze eingeführt.
Wunderschön gemacht ist, dass die Pilze in Baumstämme geschnitzt worden sind. So sieht man gleich ihre Form und wenn man ihnen selber begegnet, weiß man, was es für einer ist.

Ich bin begeistert über so viel Kreativität rund um den Lehrpfad. Aber auch begeistert von der Ausbeute, die meine Bekannten in ihrem Korb haben. Und später noch mehr als dass ich dann einen guten Teil von ihnen geschenkt bekomme habe. Auf dem Rückweg nach Hause habe ich in einem Buchhandel dann auch gleich einen kleinen Pilzführer gekauft. Und Zuhause habe ich mir eine wunderbare Pilzpfanne mit den frischen Pilzen gezaubert.

Pfifferling
Fotos: von Walter J. Pilsak (German Wikipedia, de:Bild:Pfifferling.jpg) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) oder CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], via Wikimedia Commons, Frans-Banja Mulder [CC BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons

Auf den Spuren von Luis Trenker arrow-right
Next post

arrow-left Spaziergang auf dem Lärchenweg in Alta Badia
Previous post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.